Nicht aufgeben

Lebensqualität erhalten mit COPD

COPD ist eine chronische Krankheit, bei der das zerstörte oder erweiterte Lungengewebe nicht zurückgewonnen werden kann. Eine Verzögerung des Krankheitsverlauf kann man aber erreichen, und seine Lebensqualität zu erhalten.
Sicher muss man sein Leben anpassen, und einiges beachten, wenn man aber am Ball bleibt fühlt man sich meist besser. Seine Ernährung anzupassen, Sport zu treiben sind noch relativ einfach und kann auch Spaß machen. Man macht ja für sich. Mit dem Rauchen aufzuhören ist sehr wichtig und unumgänglich, ist da viel schwerer.

Was ist COPD

COPD chronic obstructive pulmonary disease ist eine Gruppe von chronische Erkrankung der Lunge. die durch Husten, vermehrten Auswurf und Atemnot bei Belastung gekennzeichnet sind. Die Häufigsten Erkrangungen sind die chronisch-obstruktive Bronchitis und das Lungenemphysem zu nennen.

Therapie bei COPD

Da COPD nicht heilbar ist, ist das Hauptaugenmerk der Therapie den Krankheitsverlauf aufzuhalten oder Symptome zu mindern. In guten Zeiten kann man zu dem die körperliche Verfassung steigern. Insgesamt versuchen verschiedene Behandlungformen die Lebensqualität zu halten.

Welche Symptome hat COPD

Die als AHA Symptome bezeichneten Symptome

Auswurf der immer zäher und schlecht abzuhusten ist
Husten der immer hartnäckiger wird
Atemnot zunächst nur bei Belastung, im weiteren Verlauf auch in Ruhe.

Sauerstofftherapie bei COPD

Informationen zu Sauerstofftherapien mehr lesen